Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel


SV Lampertswalde - SG Kreinitz 0:2 (0:0)

Zwei Preußen sind die Sieggaranten

Unsere beiden „Mühlberger“ waren am gestrigen Sonntag die Stützen beim schwer erkämpften Auswärtserfolg in Lampertswalde. Florian Beyer erzielte die beiden Treffer und Michael Gutsche war mit Abstand bester Spieler im Grün/Weißen Trikot.

Auf dem schwer bespielbaren Rasenplatz tat sich die Kreinitzer Mannschaft aber sehr schwer, vor allem in Halbzeit eins ging fast gar nichts.

Trainer Peter Juretzko vertraute exakt der gleichen Mannschaft, welche in der Vorwoche auch in Coswig an den Start ging. Was sollte er auch anderes tun, es fehlen derzeit einfach die Alternativen.

Wie das Spiel laufen wird, konnte man bereits in den ersten Minuten erkennen, die Hausherren standen sehr tief, kämpften verbissen um jeden Ball und lauerten auf sich bietende Räume, um dann schnell zu kontern. Dies gelang ihnen auch richtig gut, Nico Maschinski hatte so in der 18. Minute die Riesenchance zur Führung. Nur zehn Minuten später wieder eine 100%ige, diesmal blieb Christian Straube Sieger und konnte den Schuss abwehren. Eine Chance von Rene´ Kögler nach Kopfballvorlage von Beyer, das war so ziemlich das einzigste, was man von den Gästen erwähnen könnte. Zwar wurden auch einige Fehler gemacht, aber wie bereits oben erwähnt, war ein normales Fußball „spielen“ bei den Platzverhältnissen fast unmöglich.

Die Pause tat der Kreinitzer Mannschaft aber offenbar gut, sie hatten sich jetzt auf die Verhältnisse eingestellt und lief es auch besser. Florian Beyer konnte in der 51. Minute die Führung erzielen, die war wichtig und sollte auch Sicherheit geben. Die Gäste nun wesentlich besser im Spiel, kontrollierten dieses und hielten auch den Gegner vom eigenen Tor fern. Die Entscheidung sollte in der 75. Minute fallen, Michael Gutsche zirkelte einen Freistoß auf Florian Beyer, der ließ sich nicht bitten, erzielte seinen zweiten Treffer und damit die Entscheidung. Nur wenig später gab es sogar die Chance zum Hattrick, da scheiterte er aber am gut reagierenden Bade im Tor der Gastgeber.

Am Ende war es ein Arbeitssieg, mehr nicht. Die Mannschaft wird sich definitiv steigern müssen, um auch in den kommenden Wochen erfolgreich zu sein.

Die SGK spielte mit:

 Christian Straube, Frank Raßmann (90.min Peter Silberbauer), Michael Gutsche, Nico Müller, Lars Kassner, Kevin Krawietz (79.min Timon Laborn), Toni Bosse (65.min Kevin Kießling), Lars Kögler, Lucas Scheffler, Rene´ Kögler, Florian Beyer

Die Torschützen:

0:1 Florian Beyer (51.min), 0:2 Florian Beyer (75.min)

Wir benutzen Cookies auf unserer Internetseite, wenn Sie hier weitersurfen akzeptieren Sie diese Cookies.

Ich akzeptiere Cookies.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk